Was ist somatische Körperarbeit?

Somatisch bedeutet: "Das, was sich auf den Körper bezieht, körperlich"

Sexologische Körperarbeit - Verbindung von Körper und Geist

Der Begriff leitet sich vom griechischen soma ab, das den "Körper, Leib" bezeichnet. Die Bezeichnung "somatisch" wird vor allem in der Medizinsprache gebraucht, um körperliche (organische) von psychischen Krankheiten oder funktionellen Beschwerden abzugrenzen. Das Gegenteil zu somatisch ist psychisch.

Auf Grund der Trennung von Körper und Geist hat sich in der westlichen Wissenschaft auf der einen Seite eine Medizin entwickelt, die den Geist (und die Seele) völlig außer Acht lässt. Und auf der anderen Seite entstand in der Tradition der Psychoanalyse eine ausschließlich verbale Behandlungstechnik, die keine somatische (körperliche) Behandlung einbezieht.

Hier ist der Begriff "somatisch" aber weiter gefasst und bedeutet die Lehre des gelebten Körpers. Es ist die Verbindung von Geist und Körper. In dieser Form wurde der Begriff von Thomas Hanna in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts geprägt. Im Gegensatz zur klassischen Medizin ist hier der Körper nicht nur ein Objekt.

Die Idee von der bewussten Verbindung von Körper und Geist ist aber schon viel älter. Taoismus, Tantra, Yoga, Zen etc. sind Lehren, welche schon vor tausenden von Jahren die Wichtigkeit des gelebten Körpers entdeckt haben.

Vor allem in der westlichen Welt leben wir oft nur noch in unserem Kopf. Der Körper ist ein reines Hilfsmittel, der uns durch unser Leben trägt. Wir haben verlernt, auf unseren Körper zu hören, und wenn mal etwas zwickt oder nicht tut, wie es soll, gibt es sicher ein Mittelchen um dies wieder zu beheben. Dies ist natürlich viel einfacher als sich die Zeit zu nehmen und in sich hinein zu hören und zu versuchen zu erkennen, warum denn etwas schmerzt. Typische Beispiele sind moderne Krankheiten wie Burn-out-Syndrome, wo körperliche Warnzeichen einfach ignoriert werden bis es zum Kollaps kommt.

Somatische Körperarbeit möchte den Menschen wieder mit seinem Körper verbinden. Der Körper ist Teil unseres Bewusstseins und viele Erfahrungen und Erlebnisse werden in unseren Zellen abgespeichert. Dementsprechend können wir uns die Intelligenz des Körpers zu Nutze machen um ein bewussteres und erfüllteres Leben zu führen.
Das könnte Sie auch interessieren: Tantra-Massage, Yoni-Massage - Für Frauen.

>> Angebote und Kosten